Hier sehen Sie alle unsere Veranstaltungen auf einen Blick - bei uns ist immer was los!

Die Arbeit der Verkehrsunfallforschung Hannover 28. November 2018  |  Die MHH im Gespräch, Topmeldung

Wie man Verkehrsunfälle vermeiden kann, beschäftigt die Verkehrsunfallforschung an der MHH seit über 40 Jahren. Dr.-Ing. Heiko Johannsen stellt den Bereich im nächsten "MHH im Gespräch" vor.

Dr.-Ing. Heiko Johannsen

Die Unfallforschung der Medizinischen Hochschule Hannover erhebt seit über 40 Jahren Daten von Verkehrsunfällen mit Verletzten aus der Region Hannover mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit durch ein besseres Verständnis von der Entstehung von Verkehrsunfällen und Verletzungen zu erhöhen. Hierbei steht neben fahrzeugtechnischen Betrachtungen in Bezug auf die Unfallvermeidung und Unfallfolgenminderung insbesondere auch die Rettung und medizinische Versorgung im Mittelpunkt.

Herr Dr.-Ing. Heiko Johannsen, Leiter der Verkehrsunfallforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover, wird die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Unfalldokumentation erläutern und beispielhafte aktuelle Forschungsergebnisse unter anderem zu den Themen Langzeitfolgen von Verkehrsunfällen, Unfällen von Radfahrern, technische Rettung etc. präsentieren. Nach dem Vortrag wird es wieder in lockerer Atmosphäre Gelegenheit zu Fragen und Diskussion geben.

Mittwoch, 28. November 2018, 18.30 Uhr s.t.
Hörsaal Q der MHH (Gebäude J06, Ebene S0, Raum 4100)

Wie immer ist jede(r) herzlich willkommen und der Eintritt kostenlos.

Die Veranstaltung wurde mit 2 CME-Punkten der äkn bewertet.

Ankündigung als PDF-Download